Es summmmmt und surrrrrrrrt wieder!

Begünstigt durch die Wetterlage der letzten Wochen nehmen auch die Populationen der Wespen wieder zu. Solltet Ihr Probleme mit den geflügelten Plagegeistern haben oder Hornissen sich bei Euch "zu wohl fühlen", meldet Euch. In den meisten Fällen können wir unproblematisch, dauerhaft Abhilfe leisten.

Weiterlesen ...

"Hallo Auto" oder Reaktionsweg + Bremsweg = Anhalteweg

Am 16.05.2017 konnten wir wie jedes Jahr den ÖAMTC bei "Hallo Auto" unterstützen. Im Rahmen dieser Veranstaltung wird den Kindern - in diesem Jahr die 3. Klasse der VS Schönering - ein Gefühl für Abstände und Anhaltewege herannahender Fahrzeuge vermittelt.

Die jungen VerkehrsteilnehmerInnen sind auf dem täglichen Schulweg immer wieder beim queren der Straßen mit dem Verkehr und den damit verbundenen Gefahren konfrontiert. So lag es an ihnen, nach einer Unterweisung durch den Verkehrssicherheitsbeauftragten des Automobilclubs, mittels Pylonen zu markieren wie weit sie den Bremsweg einschätzen und wie sich diese Distanz ändert sobald die Fahrbahn nass ist.

In weiterer Folge, durften sie selbst den Reaktionsweg mit Hilfe des Spezialfahrzeuges - welches am Sitzplatz des Beifahrers ein eigens dafür installiertes Bremspedal hat - einschätzen lernen, bekamen so einen Eindruck wie sich der Anhalteweg eines PKW errechnet und wie wichtig es ist die Verkehrsflächen vorsichtig zu queren.

Eine pädagogisch sehr essentielles und lehrreiches Event, welches seitens der Feuerwehr Edramsberg jedes Jahr gern wieder unterstützt wird.

Weiterlesen ...

Und nochmal mit den jüngeren Gemeindebürgern

Am 19.06.2017luden wir die Kinder und Lehrkräfte der 1.a der VS Schönering zu einem Ausflug in das Feuerwehrhaus in der Unterhöf. Selbstredend wurden die begeisterten Schüler mit unseren Fahrzeugen von Schönering abgeholt. Nach einer Begrüßung durch BI Andreas Kriechmayr bildeten die Gäste drei Gruppen und verteilten sich auf die Stationen.

Station 1. Atemschutz: Hier erfuhren die wissbegierigen Besucher welche Risiken der Innenangriff aufweist, mit welchen Tücken die Atemschutzträger zu rechnen haben und welche Werkzeugen sie dabei zum Einsatz bringen. Es bot sich die Gelegenheit einen -mit unbedenklichem Nebelfluid - verrauchten Raum zu durchsuchen und mittels Wärmebildkamera die Temperaturunterschiede in einem Raum (und an der Lehrerin) zu betrachten.

Station 2. & 3. "Wasser marsch": Jetzt durften die Volksschüler geführt von HFM Heinz Ratzenböck und LM Reinhard Schram ihr Geschick mit Kübelspritze und dem Hochdrucksystem des TLF-A unter Beweis stellen. Bei den vorherrschenden Temperaturen eine willkommene Aktion!

Das Highlight der Vorführung bildete die Demonstration des hydraulischen Rettungsgerätes um den Anwesenden zu zeigen wie die Feuerwehr bei einem Verkehrsunfall, eingeklemmten Personen zu Hilfe kommt.

Bevor es wieder zurück in die Volksschule Schönering ging, gab es in unserem "Gastgarten" noch eine anständige Jause für die Kinder.

Ein herzliches Dankeschön an die Schüler, welche uns mit ihrer Begeisterung entlohnten und die Lehrerinnen und Begleiter für die Unterstützung beim Bändigen der Rasselbande. Wir freuen uns auf weitere Besuche wissbegieriger Schulklassen.

Weiterlesen ...

Traumleistung im Pflichtbereich (Jugend und Aktiv)

So sehen Sieger aus! Die Pflichtbereichsjugend, welche in zwei Bewerbsgruppen, gemischt aus allen drei Feuerwehren der Marktgemeinde, in Traun zum Bezirksbewerb antraten, konnten erstaunliche Erfolge nach Hause bringen.

Top vorbereitet durch unsere Jugendbetreuer und mit unglaublichem Eifer gelang es unserem Nachwuchs am 01.07.2017 in der HAKA Arena in Traun gleich drei Pokale zu ergattern.

Die "Großen" (Wilhering1) unserer Jugendlichen erlangten den 2. Platz der allgemeinen Klasse in Bronze, sowie den 1. Platz der allgemeinen Klasse in Silber. Den "Kleineren" (Wilhering 2) schlichen sich leider in der allgemeinen Klasse in Bronze zu viele Fehler ein, wir sind uns allerdings sicher das ihnen diese nächstes Jahr nicht mehr passieren. Den dritten Pokal konnten unsere Youngstars für den Tagessieg in Bronze mit nach Hause nehmen.

Auch unser Aktiven, gemischt aus FF Edramsberg und FF Wilhering, angetreten unter Wilhering 1 in der allgemeinen Klasse in Bronze, konnten den Tagessieg in der Wertungsklasse Einsatznahe einheimsen.

Wir gratulieren allen Beteiligten und Ihren Trainern für diese hervorragenden Leistungen!!!

 

Weiterlesen ...

Alles im Sinne der Tageseinsatzbereitschaft

Im Zuge der gegenseitigen Unterstützung der Feuerwehren Edramsberg und Wilhering von Montag bis Freitag zwischen 06:00 und 18:00 Uhr befaßten wir uns im Rahmen der Monatschulung im Juli und der darauffolgenden Monatsübung mit den Fahrzeugen der Wilheringer Kameraden um im Einsatzfall das richtige Werkzeug hinter dem entsprechenden Rolladen hervorzuzaubern und keine unnötige Zeit mit der Suche nach dem entsprechenden Equipment verbringen zu müssen.

Am Freitag den 07.07.2017 starteten wir geführt von BI Wolf Peter mit einer theoretischen Einweisung am RLF-A 2000 welches Aufgrund seiner umfangreichen Ausstattung einiger Aufmerksamkeit und Training bedarf.

Montag den 10.07.2017 teilten sich die anwesenden Kameraden in zwei Gruppen, sodass je 6 Mann das Equipment von LFB-A2 und RLF-A 2000 entluden. Zur Halbzeit wurde getauscht und die Materialien unter Supervision von BI Wolf Peter und LM Michael Mühlbachler in den entsprechenden Geräteräumen verlastet.

Durch diese Methode der Gerätekunde an den für die Kameraden der jeweiligen Feuerwehr "neuen" Fahrzeugen bleibt mehr im Hinterkopf und die Scheu durch mangelnde Kenntnis weicht. Diese und weitere Maßnahmen werden die Kameraden beider Wehren zusätzlich zum eigenen Ausbildungsplan bereichern und mit großem Interesse verfolgt.

Weiterlesen ...

Von der Theorie in die Praxis

Waren zuletzt die KameradInnen der Feuerwehr Edramsberg mit der Schulung auf den Fahrzeugen der FF Wilhering geschult worden um die Schlagkraft im Zuge der gemeinsamen Tageseinsatzbereitschaft zu verbessern, so konnten die Wilheringer Einsatzkräfte am 20.07.2017 ihre Sinne im Umgang mit unseren Fahrzeugen schärfen.

BI Schram Alexander und AW Humer Peter befassten sich mit den beiden Gruppen der Mitglieder unserer Partnerwehr, dem TLF-A2000 und dem LF-A als der plötzlich einsetzende Sturm die Anwesenden zu einem Einsatz in die Alte Landstraße beorderte. Unterstützt von den Ausbildnern besetzten sie den TLF-A und machten sich unverzüglich auf dem Weg zum Ort des Geschehens. Es galt einen abgebrochenen Baum zu beseitigen und den Verkehrsweg freizumachen.

Selbstredend trafen mitlerweile auch die durch Pager, Sirene und Handyalarmierung zum Einsatz beorderten Kameraden unserer Feuerwehr im Haus in der Unterhöf ein, rückten per LF-A zur Liegenschaft eines Kameraden aus, wo durch die starken Sturmböhen einige Schäden am Garten verursacht worden waren und ebenfalls ein Baum den Verkehrsweg blockierte.

 

Einsatzstatistik (beide Einsätze):

Einsatzleiter: BI Schram Alexander, AW Humer Peter

Eingesetzte Fahrzeuge: TLF-A 2000, LF-A

Mannschaftsstärke: 20 KameradInnen

Alarmierung: 20.07.2017   18:37 Uhr

Einsatzende: 20.07.2017    19:38 Uhr

Weiterlesen ...

Unsere Partnerwehr feiert Geburtstag

Nachdem eine Delegation unserer Partnerwehr anläßlich unseres 140 jährigen Jubiläums letzten Jahres uns die Ehre erwies, ließen wir es uns nicht nehmen ebenfalls mit einer Abordnung am 07.05.2017 anläßlich ihres 150. Bestandsjubiläums nach Bogen in Bayern anzureisen.

Im Anschluß an den sehr herzlichen Empfang durch unsere Gastgeber marschierten wir im Festzug zur Kirche um dem Gottesdienst beizuwohnen. Darauffolgend schritten wir zum Festakt in den Turnsaal der Grundschule Bogen, wo wir den Ansprachen folgend unser Jubiläumspräsent überreichten.

Geführt von ehren Kreisbrandrat (E-KBR) Fred Wittmann und ehren Kreisbrandinspektor (E-KBI) Franz Zitselsberger wanderten wir auf den Bogenberg um der herrliche Aussicht zu fröhnen und einige Sehenswürdigkeiten unter die Lupe zu nehmen.

Nach unserer Rückkehr ließen wir den Abend im Kreis unserer Freunde noch gemütlich ausklingen, ehe wir uns auf den nach Hauseweg machten und umgehend in den Unwettereinsatz gingen. Siehe: http://www.feuerwehr-edramsberg.com/einsaetze/201-alle-haende-voll-zu-tun

Wir bedanken uns recht herzlich bei unseren Freunden und Gastgebern der Feuerwehr Bogen.

Weiterlesen ...

Nach der "Sportwoche auf der Donau" zum Leistungsabzeichen

Wie ihr bereits aus der Rubrik: Schuljahr 2016/2017 - http://www.feuerwehr-edramsberg.com/uebungen/167-schuljahr-2016-17 - wisst, haben die HBM Alexander Ratzenböck und Florian Bayer gemeinsam von 08.05. bis 11.05.2017 den Wasserwehrlehrgang 2 an der oberösterreichischen Landesfeuerwehrschule erfolgreich absolviert. In diesen vier Tagen verbrachten die Lehrgangsteilnehmer annähernd die gesamte Ausbildungszeit auf der Donau um ihre Techniken weiter zu verbessern. Der dritte Lehrgangstag erforderte es technisch so versiert zu sein um die 13,8 Stromkilometer vom Winterhafen in drei Etapen bis nach Ottensheim gegenwärts zu schieben ohne dabei auf ein Übermaß an Kraft zurückgreifen zu müssen. Auch ein wesentlich Bestandteil des Lehrplanes waren die Demonstrationen sämtlicher im KAT Lager des Landesfeuerwehrverbandes gelagerter Hochwasserschutzmaßnahmen, welche im Bedarfsfall angefordert werden können.

Am Freitag der darauffolgenden Woche stellten sich die beiden Kameraden unserer Feuerwehr den Herausforderungen des 44. Landes- Wasserwehrbewerbes in Gold in Linz. Es gelang beiden Kandidaten die Fragen - welche aus 180 mündlich zu beantwortenden, der Themengebiete Feuerwehrgesetz, Feuerwehrtaktik und Feuerwehrtechnik gewählt wurden - zu 100% richtig zu erörtern und quasi brüderlich bei der Knotenkunde jeweils einen der 5 geforderten Knoten "vermasseln". Die Prüfungsstrecke konnten unsere beiden Wasserwehrler abschließend fehlerfrei absolvieren, landeten auf Platz 10 und 12 von 25 Teilnehmern.

Mit dem Erhalt des Wasserwehrleistungsabzeichens in der höchsten Stufe, folgen sie den Spuren von BI Alexander Schram welcher bis Dato der einzige Träger dieses Abzeichens in unserer Feuerwehr war.

Wir gratulieren aufs Herzlichste!!!

Weiterlesen ...