Blackout

Zu einem Stromausfall beinahe im gesamten Gemeindegebiet kam es in den Abendstunden des 27.11.2015. Ein aufmerksamer Bürger informierte unsere Feuerwehr telephonisch darüber, dass im Mühlbachtal ein Baum auf eine Stromleitung gestürzt war.

Da sich zum Zeitpunkt des Anrufes einige Kameraden mit dem Aufbau der Christbaumprobebeleuchtung im Feuerwehrhaus befanden, wurden die vorhandenen Kräfte genutzt und umgehend unter Leitung von BI Schram Alexander mit dem TLF-A zum Ereignissort ausgerückt um die Lage zu erkunden.

Am Ort des Geschehens stellte sich heraus, dass der Baum durch den Sturz bereits zerborsten am Boden lag und keine weiteren Maßnahmen erforderlich waren. Die Lage wurde an den Energieversorger übermittelt und nach der Fahrzeugbetankung konnte die Einsatzbereitschaft wieder an das LFK (Landes Feuerwehr Kommando) gemeldet werden.

 

Einsatzstatistik:

Einsatzleiter: BI Schram Alexander

Fahrzeuge: TLF-A 2000

Mannstärke: 6 Mann

Weiterlesen ...

Mit Greifzug und Winde

Nach der Sommerpause starteten wir mit September wieder unseren regulären Übungsbetrieb. Am Freitag den 4.9.2015 wurden die am TLF verlasteten Aggregate im Rahmen einer technischen Schulung unter Leitung von AW Gerätewart Huemer Peter und HBM Stefan Kroiher in Betrieb genommen. Am darauffolgenden Montag unterwiesen AW Huemer und HBM Sickl Markus die Kameraden im Kürbergwald bei Höf, in der Handhabung von Greifzug und Seilwinde. Mittels Freilandverankerung als Anschlagpunkt wurde unter anderem unser KDO als zu bergendes Objekt im wahrsten Sinne des Wortes herangezogen.

Weiterlesen ...

Technischer Einsatz am Innbach

Am 4.11.2015 wurden die Kameraden der FF Edramsberg um 15.36 per Pager und Sirene zu einem Ölaustritt an der Baustelle der Renaturierungsmaßnahme am Innbach alarmiert.

Bei den Arbeiten an der Fischaufstiegshilfe war an einem Bagger ein Hydraulikschlauch geborsten und ca. 100 Liter Öl entwichen zu grossen Teilen in den Innbach. Unserer ersteintreffenden Kräfte wurden an einem der speziell für derartige Notfälle konzepierten Lotsenpunkte zur Einsatzstelle geleitet, da sich diese Baustelle in viele Abschnitte von der Mündung in die Donau bis weit Strom aufwärts erstreckt.

Die alarmierende Baufirma hatte bereits mittels Ölflies und Ölbinden begonnen den Schaden einzugrenzen.

Vorsorglich wurde die FF Alkoven nachalarmiert, welche zusammen mit unseren Kameraden eine weitere Sperre mittels so genannter "Elephantenbinden" und Ölbindeflies an der Mündung in die Donau errichtete. Ferner wurde auch Kontakt mit einem Hydrologen der BH Linz- Land aufgenommen um ihm den Vorfall zu melden.

Nach aufwendiger Reinigung der Fahrzeuge und der kontaminierten Einsatzbekleidung konnte um 18.30 die wiederhergestellte Einsatzbereitschaft an das Landesfeuerwehrkommando -kurz LFK- gemeldet werden.


Einsatzstatistik:
 FF Edramsberg mit TLF-A, LF-A und KDO mit 21 Mann
 FF Alkoven
 Polizei Leonding
 und BGM. Mario Mühlböck als Vertreter der Marktgemeinde

Weiterlesen ...

Land unter

Um bei zukünftigen Hochwasserszenarien Präventivmaßnahmen gezielt setzen zu können, lud die Gemeinde Wilhering am 1.9.2015 ins Feuerwehrhaus Unterhöf zur Lamellenprognosenschulung.

Weiterlesen ...

VU eingeklemmte Person B129 Schönering

"Verkehrsunfall - eingeklemmte Person - PKW raucht"

So lauteten die Alarmierungsstichworte für die Feuerwehren Alkoven, Edramsberg und Schönering am Montag, 12.10.2015 gegen 15.45 Uhr.

An der Einsatzstelle bot sich den Einsatzkräften folgende Situation:

Aus bisher unbekannten Gründen sind im Kreuzungsbereich des alten Lagerhauses in Schönering zwei PKW zusammengeprallt. Die beiden Fahrzeuglenker konnten durch die ersteintreffenden Rettungskräfte von ASB und Rotem Kreuz geborgen werden. Beide wurden durch den anwesenden Notarzt versorgt und mit Verletzungen unbestimmten Grades in Linzer Spitäler eingeliefert.

Da keine Personenrettung erforderlich war, rückten die Feuerwehren Alkoven und Edramsberg innerhalb kürzester Zeit wieder in ihre Zeughäuser ein. Die nötigen Aufräumarbeiten führte die FF Schönering durch.

Detail am Rande:

Leider mussten wir bei der Anfahrt zum Einsatzort wieder einmal feststellen, dass für manche Autofahrer der Begriff Einsatzfahrzeug ein Fremdwort ist. Trotz eingeschaltetem Blaulicht und Folgetonhorn behinderten einige PKW`s die Anfahrt, als wir dann im Rückstaubereich auf der Gegenfahrbahn zur Unfallstellen vorfuhren, bog auch noch ein PKW auf die Bundesstrasse ein und kam so direkt auf uns zu. Mit einer Notbremsung und viel Routine konnte unser Kraftfahrer Schlimmeres verhindern.

Weiterlesen ...

Kurz vor Schulschluss

Auch in der Landesfeuerwehrschule gibt es Sommerferien. Kurz vor Ende des Schuljahres konnten FM Jürgen Kemmetmüller und HFM Alexander Ratzenböck noch Ausbildungen absolvieren. Wir gratulieren beiden Kameraden zum erfolgreich bestandenen Gruppenkommandantenlehrgang (Jürgen vom 29.6. - 3.7.15 und Alexander vom 16.2. - 20.2.15), sowie Alexander zum gemeisterten Atemschutzlehrgang (18.5. - 22.5.15)

Weiterlesen ...

Brandeinsatz " brennender Baum "

In den Abendstunden des 22.9.2015 wurden wir zusammen mit den Kameraden der Feuerwehr Schönering zum Brand eines Baumes alarmiert. Am Einsatzort eintreffend schlugen Flammen aus dem Stamm. Umgehend wurde teils unter schwerem Atemschutz über den angelehnten Hochstand und vom Boden mit der Brandbekämpfung begonnen. Die aufsteigenden Dampf,- und Rauchschwaden ließen rasch darauf schliessen, dass wir der Glut welche sich im Inneren des hohlen, alten Birnbaumes ausbreitete und durch die Kaminwirkung immer neu aufloderte, auf diesem Wege nicht Herr werden konnten.

BI Alexander Rosenauer von der FF Wilhering, welcher zum Zeitpunkt der Alarmierung im Feuerwehrhaus anwesend war und mit den Kameraden im LFA ausrückte, übernahm Aufgrund seiner umfassenden Kenntnis die Fällung des etwa 15m hohen und gut 1m Durchmesser starken Baumes.

Am Boden liegend wurde der durchwegs hohle Stamm an mehreren Stellen geöffnet um so einen effektiven Löscheinsatz durchführen zu können. OBI Rainer Viehböck führte parallel zu den Löscharbeiten permanent Messungen mit der Wärmebildkamera durch um sicher zu gehen, dass keine Glutnester mehr verblieben. Nach zwei Stunden konnten die Kameraden die Einsatzbereitschaft wieder herstellen.

Video zum Einsatz:

https://www.youtube.com/watch?v=gICCVscDIhc

Weiterlesen ...

VU eingeklemmte Person

Diesmal handelte es sich bei dieser Formulierung nicht um den Alarmierungstext des Landesfeuerwehrkommandos, sondern lediglich um die Annahme unserer Monatsübung im Juli der 15 Kameraden bei brütender Hitze und sengender Sonne beiwohnten.

Weiterlesen ...