ZUGSÜBUNG FEBRUAR

Im Februar trafen sich die KameradInnen der Feuerwehren Edramsberg und Wilhering, dem Ausbildungsplan entsprechend zur ersten Zugsübung 2019. Auf der Tagesordnung stand ein Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen.

Dem Zeitgeist entsprechend arbeiteten die Ausbildungsverantwortlichen ein Szenario, in welchem es galt die Insassen zu retten ohne das Fahrzeug mit dem hydraulischen Rettungssatz zu filetieren.

Dies entspricht den gängigen Lehrmeinungen, da die Entwicklung der Rettungsgeräte kaum mit dem Tempo des Fortschrittes der Stahlindustrie bei den hochfesten Stählen nachkommt und die Option des „Aufschneidens“ mit der Karosserie bei modernen Fahrzeugen oft nicht mehr in Frage kommt.

Dies erfordert oft andere Ansätze und Lösungswege um die eingeschlossenen Personen auf dem schnellsten Weg aus ihrer misslichen Lage zu befreien. Natürlich gibt es keinen Standardlösungsweg, dennoch sind unsere Ausbilder – vorne an BI Alexander Ratzenböck (FFE) und BI Peter Wolf (FFW) – bemüht, mannigfaltige Wege aufzuzeigen, bzw. die Teilnehmer im Problemlösungsdenken zu motivieren.

In den vorliegenden Fällen, wurde eine Person über den Zugang durch die Windschutzscheibe und eine Weitere über den Weg durch den Kofferraum gerettet. Abschließend wurde die Übung mit den Einsatzkräften nochmals analysiert.

Weiterlesen ...

Unsere Familie ist um einen Kameraden reicher geworden

Die Kameraden der FF Edramsberg freuen sich euch den neusten "Zuwachs" vorstellen zu dürfen.

Dieses mal handelt es sich nicht um einen Quereinsteiger dem das Feuerwehrwesen und Wissen erst in vielen Stunden vermittelt werden muß. Sondern um ein langjähriges Mitglied der FF Gallneukirchen, welches nun in unserer Marktgemeinde einen neuen Wohnsitz gefunden hat und Dank der Einladung von OBI Viehböck Rainer zu uns gestoßen ist.

Mit Mayr-Huber Josef, Bj. 1975, gesellt sich ein bereits bestens ausgebildeter Feuerwehrmann zu unserer Wehr. Er hat neben dem Grundlehrgang, auch den Gruppen- und Zugskommandantenlehrgang, wie auch die Lehrgänge TLF Besatzung und Technisch 1.

Er ist bereits Träger des Feuerwehr Leistungsabzeichens in Gold und des Technischen Hilfeleistungsabzeichens in Silber.

Josef deine neuen Kameraden freuen sich Dich mit 13. Februar 2017 in Ihren Reihen zu wissen.

Weiterlesen ...

Let's get the party started!!!

Auf geht's! Am 16. und 17.09.2017 steigt sie wieder, das Fest des Jahres und die KameradInnen der FF Edramsberg freuen sich auf Euer zahlreiches erscheinen in gemütlicher Stimmung, im Feuerwehrhaus in der Unterhöf. Wir laden Euch recht herzlich ein mit uns ein wenig zu feiern. Für euer leibliches Wohl ist gesorgt. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen und ein paar nette gemeinsame Stunden.

Weiterlesen ...

Die Jugend schwer am Feiern....

Am Freitag den 22.12.2017 trafen sich die KameradInnen der Feuerwehrjugend Edramsberg und Wilhering zu einer gemeinsamen Weihnachtsfeier im Feuerwehrhaus in der Unterhöf.

Zusammen mit ihren Jugendbetreuern und Helfern verbrachten sie einige feierliche Stunden in lustiger Stimmung, samt Geschenkübergabe durch die Kommandanten HBI Martin Niederhuemer und HBI Alexander Rosenauer. Und da haben sich die Jugendbetreuer HBM Sickl Markus und BI Peter Wolf dieses Jahr eine richtig tolle Überraschung einfallen lassen für unsere Helden der Zukunft.

Bei einem namhaften Hersteller von Bekleidung rund um das Feuerwehrwesen, orderten sie Kapuzensweater mit coolem Rückenmotiv und Namens,- sowie Ortsaufdruck auf der Vorderseite. Da möchte man doch glatt selbst bei der Jugend aktiv sein. Auch die Jugendgruppe revanchierte sich mit einem kleinen Präsent.

Nach der offiziellen Übergabe durch die Kommandanten und guter Stimmung bei diversen Spielen, ging es mit den Mannschaftstransportfahrzeugen (KDO Edramsberg und MTF Wilhering) ab nach Alkoven zur Pizzeria "AL Pacino", wo die Jungs und Mädels noch kräftig speisen durften ehe sie zu später Stunde sicher zu Hause abgesetzt wurden.

Solltest auch Du Interesse an der Feuerwehrjugend mit all dem Wissen und der Action haben melde Dich einfach bei unserem Jugendbetreuer HBM Sickl Markus unter 0664/2242174, wir freuen uns!!!

Weiterlesen ...

Staunende Kinder bei der Räumungsübung

Am 20.06.2018 lud der Schulwart der Gemeinde Wilhering, selbst Mitglied der FF Schönering, Alexander Andexlinger zu einer interessanten Räumungsübung in die Volksschule Dörnbach.

Neben der FF Alkoven mit der Teleskopmastbühne, der FF Wilhering mit dem Rüstlöschfahrzeug und der FF Schönering mit Kleinrüst- und Kommandofahrzeug war auch die FF Edramsberg mit dem TLF-A 2000 vor Ort.

Pflichtbereichskommandant HBI Alexander Rosenauer von der FF Wilhering erkundete die angenommene Schadenslage und erteilte den KameradInnen der 4 Feuerwehren ihre Einsatzbefehle.

Für die Freiwilligen aus Edramsberg galt es, mit dem erstangreifenden Atemschutztrupp in das dichtverrauchte Kellergeschoß vorzudringen und die 1. Klasse samt Lehrerinnen und dem Klassenbuch über einen Luftschacht zu evakuieren. Anschließend konnten die verbleibenden Räumlichkeiten abgesucht und auch der Brandherd lokalisiert werden.

Die FF Wilhering schickte ihren Atemschutztrupp in den ersten Stock, um sicherzustellen, dass in den Räumlichkeiten im oberen Stock keine Personen verblieben waren. Die Direktorin, samt einigen Schülern konnte im Zuge dessen noch per Teleskopmastbühne Alkoven evakuiert werden.

Anm. für Kenner: selbstredend würde die FF Edramsberg im Realfall nie mit einem, wie bei dieser Übung verwendeten Hochdrucklöschsystem in den Innenangriff gehen. Selbiges wurde lediglich aus Gründen der Einfachheit und um möglichst geringe Spuren am Objekt zu hinterlassen vorgenommen.

Damit jedoch nicht genug für die Atemschutzträger des Pflichtbereiches Wilhering. Gleich am darauffolgenden Nachmittag, galt es für jene welche bei den beiden vorhergehenden Terminen noch keine Gelegenheit hatten den jährlich obligaten Finnentest zu absolvieren. Ein großer Dank gilt neben den aktiven Atemschutzgeräteträgern auch den Atemschutzwarten, welche die verwendeten Atemschutzmasken und Geräte nach jeder Verwendung reinigen und prüfen müssen.

Weiterlesen ...

Schwerer Verkehrsunfall

Das Intensive Rettungsarbeiten erforderte ein Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen von den Kameraden den Freiwilligen Feuerwehren Alkoven, Edramsberg und Schönering in den Abendstunden des 26. Oktober 2018. 

Um 18:29 Uhr erfolgte die Alarmierung der Feuerwehren der Alarmstufe 3 zu einer heftigen Kollision auf der B129 im Kreuzungsbereich mit der Schöneringer Straße.

Beim Eintreffen am Unfallort, bot sich den Einsatzkräften ein Trümmerfeld. Fahrzeugteile, Glas und Betriebsmittel lagen verteilt über die Fahrbahn auf 100 Metern Länge. Die beiden Unfallfahrzeuge waren schwer deformiert links und rechts der Fahrbahn zu liegen gekommen. 

Umgehend wurde von den Kameraden der ersteintreffenden FF Schönering - der Unfall ereignete sich lediglich 50 m vom Feuerwehrhaus entfernt – eine lokale Umleitung durch das Schöneringer Ortsgebiet veranlasst und alle möglichen Verkehrswege gesichert.

Während sich die von Westen eintreffenden Kameraden aus Alkoven der eingeklemmten Person im Cabrio widmeten, befreiten die Kameraden der FF Edramsberg den Fahrer des Unfallgegners aus seiner misslichen Lage. Dessen im Fond mitfahrender Bruder konnte ebenfalls rasch den Rettungskräften übergeben werden.

Nachdem sich auch die letzte Person in Begleitung des NEF auf dem Weg in ein nahe gelegenes  Krankenhaus befand und die Unfallstelle nach der Vermessung durch die Exekutive freigegeben war, konnten die beiden Fahrzeuge auf LKW‚s verladen, abtransportiert und die Fahrbahn gereinigt werden.

Als Präventivmaßnahme zur Aufarbeitung des Einsatzes wurde durch den ebenfalls vor Ort befindlichen Bezirksfeuerwehrkommandanten OBR Födermayr das SVE Team für Gespräche mit den Freiwilligen Einsatzkräften geordert.

Einsatzstatistik:

Alarmierung: 26.10.2018, 18:29 Uhr
Einsatzende: 26.10.2018, 20:41 Uhr

Gruppenkommandant Edramsberg: OBI Rainer Viehböck
Eingesetzte Fahrzeuge: TLF-A 2000, LF-A, RLF-A 2000, (KDO nicht ausgefahren) 
Mannschaftsstärke: 26 KameradInnen (FF Edramsberg)

Weiterlesen ...

Zillenruhestand

Da unsere beiden Holzzillen leider schon in die Jahre gekommen waren und eine Restaurierung nach 13 Jahren Dienstzeit, wie im Falle der Zille Edramsberg 2, nicht mehr kostengünstig und sinngemäß durchgeführt werden kann, wurde in diesem Jahr eine Ersatzzille aus Alu angeschafft.

Es hätte die Option bestanden die alten Zillen als Anzahlung für eine Neue einzusetzen. Da die Beiden aber wirklich gute Dienste geleistet haben und wir auch gern den kleineren Gemeindebürgern eine Freude bereiten, wurden unsere ehrwürdigen Wasserfahrzeuge den Kindergärten in Dörnbach und Schönering zur Erweiterung des Angebotes auf der Außenspielfläche überlassen.

Sie dürfen nun in ihrem wohlverdienten Ruhestand die Spielplätze der beiden Kinderbetreuungseinrichtungen bereichern, jungen Piraten und Seebären einige schöne Stunden im Garten bescheeren. Wer weiß, vielleicht auch einige Kinder im Traum bestärken, selbst in einigen Jahren in die Feuerwehrjugend einzutreten.

Weiterlesen ...

Und nochmal mit den jüngeren Gemeindebürgern

Am 19.06.2017luden wir die Kinder und Lehrkräfte der 1.a der VS Schönering zu einem Ausflug in das Feuerwehrhaus in der Unterhöf. Selbstredend wurden die begeisterten Schüler mit unseren Fahrzeugen von Schönering abgeholt. Nach einer Begrüßung durch BI Andreas Kriechmayr bildeten die Gäste drei Gruppen und verteilten sich auf die Stationen.

Station 1. Atemschutz: Hier erfuhren die wissbegierigen Besucher welche Risiken der Innenangriff aufweist, mit welchen Tücken die Atemschutzträger zu rechnen haben und welche Werkzeugen sie dabei zum Einsatz bringen. Es bot sich die Gelegenheit einen -mit unbedenklichem Nebelfluid - verrauchten Raum zu durchsuchen und mittels Wärmebildkamera die Temperaturunterschiede in einem Raum (und an der Lehrerin) zu betrachten.

Station 2. & 3. "Wasser marsch": Jetzt durften die Volksschüler geführt von HFM Heinz Ratzenböck und LM Reinhard Schram ihr Geschick mit Kübelspritze und dem Hochdrucksystem des TLF-A unter Beweis stellen. Bei den vorherrschenden Temperaturen eine willkommene Aktion!

Das Highlight der Vorführung bildete die Demonstration des hydraulischen Rettungsgerätes um den Anwesenden zu zeigen wie die Feuerwehr bei einem Verkehrsunfall, eingeklemmten Personen zu Hilfe kommt.

Bevor es wieder zurück in die Volksschule Schönering ging, gab es in unserem "Gastgarten" noch eine anständige Jause für die Kinder.

Ein herzliches Dankeschön an die Schüler, welche uns mit ihrer Begeisterung entlohnten und die Lehrerinnen und Begleiter für die Unterstützung beim Bändigen der Rasselbande. Wir freuen uns auf weitere Besuche wissbegieriger Schulklassen.

Weiterlesen ...