Und wie sieht es mit Dir aus???

Erst letztes Jahr durften wir euch unter anderem Nina als Neuzugang vorstellen. Erst in diesem Jahr hat sie ihre Grundausbildung zusammen mit Rudi abgeschlossen. Da sie im Urlaub auch gern taucherisch aktiv ist und sich mit der Frage "Sag, das mit dem Atemschutz ist doch so ähnlich wie tauchen?" an unseren stellvertretenden Atemschutzwart wandte, war es für unsere erste bei jeder Gelegenheit hilfreiche Kameradin nur eine Frage der Zeit bis sie an einer entsprechenden internen Ausbildung teilnehmen würde.

Bereits im Fintest - siehe http://www.feuerwehr-edramsberg.com/uebungen/148-fintest-2016 - überraschte sie mit einem sehr geringen Luftverbrauch trotz größter, körperlicher Anstrengung und auch die ärztliche Überprüfung für Atemschutzträger meisterte sie mit Bravour. Zur Krönung wurde ihr das Glück zu Teil, einen freigewordenen Lehrgangsplatz an der Landesfeuerwehrschule ergattern zu können und so absolvierte sie gemeinsam mit HBM Krügel Patrick von 30.05.2016 bis 02.06.2016 einen der körperlich anspruchvollsten Ausbildungen am Feuerwehrsektor. Beide können den Vermerk "vorzüglich" für den Lehrgangseintrag im Feuerwehrpaß vorweisen. Wir gratulieren sehr herzlich!!!

Die Kameraden der FF Edramsberg freuen sich über ihre erste Atemschutzträgerin und vor allem über die persönliche Bereicherung die uns mit Ihr zu Teil wird.

Jetzt ist es an Dir!!! Nina hat den Anfang gemacht und neben Ihr sind noch ein paar Spinde frei!!! Du hast Interesse Dich in einer netten Gemeinschaft zu engagieren? Bist Dir nicht zu schade unser Team bei jedem Wetter, bei Tag und Nacht zu unterstützen und zu verstärken? Dann trau Dich, egal ob weiblich oder männlich, wir freuen uns auf Dich.

Weiterlesen ...

Unsere Partnerwehr feiert Geburtstag

Nachdem eine Delegation unserer Partnerwehr anläßlich unseres 140 jährigen Jubiläums letzten Jahres uns die Ehre erwies, ließen wir es uns nicht nehmen ebenfalls mit einer Abordnung am 07.05.2017 anläßlich ihres 150. Bestandsjubiläums nach Bogen in Bayern anzureisen.

Im Anschluß an den sehr herzlichen Empfang durch unsere Gastgeber marschierten wir im Festzug zur Kirche um dem Gottesdienst beizuwohnen. Darauffolgend schritten wir zum Festakt in den Turnsaal der Grundschule Bogen, wo wir den Ansprachen folgend unser Jubiläumspräsent überreichten.

Geführt von ehren Kreisbrandrat (E-KBR) Fred Wittmann und ehren Kreisbrandinspektor (E-KBI) Franz Zitselsberger wanderten wir auf den Bogenberg um der herrliche Aussicht zu fröhnen und einige Sehenswürdigkeiten unter die Lupe zu nehmen.

Nach unserer Rückkehr ließen wir den Abend im Kreis unserer Freunde noch gemütlich ausklingen, ehe wir uns auf den nach Hauseweg machten und umgehend in den Unwettereinsatz gingen. Siehe: http://www.feuerwehr-edramsberg.com/einsaetze/201-alle-haende-voll-zu-tun

Wir bedanken uns recht herzlich bei unseren Freunden und Gastgebern der Feuerwehr Bogen.

Weiterlesen ...

Traumleistung im Pflichtbereich (Jugend und Aktiv)

So sehen Sieger aus! Die Pflichtbereichsjugend, welche in zwei Bewerbsgruppen, gemischt aus allen drei Feuerwehren der Marktgemeinde, in Traun zum Bezirksbewerb antraten, konnten erstaunliche Erfolge nach Hause bringen.

Top vorbereitet durch unsere Jugendbetreuer und mit unglaublichem Eifer gelang es unserem Nachwuchs am 01.07.2017 in der HAKA Arena in Traun gleich drei Pokale zu ergattern.

Die "Großen" (Wilhering1) unserer Jugendlichen erlangten den 2. Platz der allgemeinen Klasse in Bronze, sowie den 1. Platz der allgemeinen Klasse in Silber. Den "Kleineren" (Wilhering 2) schlichen sich leider in der allgemeinen Klasse in Bronze zu viele Fehler ein, wir sind uns allerdings sicher das ihnen diese nächstes Jahr nicht mehr passieren. Den dritten Pokal konnten unsere Youngstars für den Tagessieg in Bronze mit nach Hause nehmen.

Auch unser Aktiven, gemischt aus FF Edramsberg und FF Wilhering, angetreten unter Wilhering 1 in der allgemeinen Klasse in Bronze, konnten den Tagessieg in der Wertungsklasse Einsatznahe einheimsen.

Wir gratulieren allen Beteiligten und Ihren Trainern für diese hervorragenden Leistungen!!!

 

Weiterlesen ...

5 neue FunkerInnen

Am 7., 9., 14., 16. und 21.11.2017 nutzen 5 KameradInnen der FF Edramsberg die Gelegenheit sich bei einem Abendlehrgang im Bezirk Linz-Land, bei der Feuerwehr Pucking- Hasenufer zu Feuerwehrfunkern weiterzubilden.

Der Funklehrgang vermittelt den Teilnehmern neben jeder Menge theoretischem Wissen eine Einführung im Umgang mit dem Kartenmaterial der ÖK/ÖMK, welches bei Waldbränden mit Helikopterunterstützung oder großangelegten Suchaktionen zum Einsatz kommt, wie auch den Einsatz im Funkverkehr, mitsamt Funkordnung und jeder Menge Gelegenheiten das Erlernte in einigen Stunden Planspiel anzuwenden und zu verfeinern.

Damit haben die Teilnehmer OFM Hübsch Christoph, FM Brunner Nina, FM Preymann Rudolf, FM Kemetmüller Jürgen und FM Koller Marvin einen wichtigen, oft sträflich vernachlässigten Schritt in der Weiterentwicklung ihrer Feuerwehrlaufbahn vorgenommen, um für die Feuerwehr Edramsberg im Einsatzfall, ihre Kompetenzen am Sprechfunk unter Beweis zu stellen.

Aber warum wird dieser Ausbildung so viel Importanz zugemessen???

Einfach erklärt, befinden sich alle Feuerwehren eines Bezirkes grundsätzlich auf der selben Frequenz, bzw wird der Kontakt aus dem (beinahe) ganzen Bundesland zur alarmierenden Stelle auf einer zweiten Frequenz abgehandelt. Verfügen die Feuerwehren nicht über ausreichend geschultes Personal und kommt es zu Großschadenslagen, verlaufen mehrerer Einsätze paralell oder es ergeben sich Aufgrund diverser Schlechtwetterlagen eine Unzahl gleichzeitiger Funkgespräche, so würde ohne die Einhaltung der Funkordnung, bzw der Funkdisziplin, keine zweckmäßige Übermittlung von einsatzrelevanten Informationen mehr möglich sein.

Darum bedanken wir uns bei den 5 KameradInnen welche sich die Zeit genommen haben an dieser Lehrveranstaltung teilzunehmen, gratulieren ihnen zum positiven, meist vorzüglichen Abschluß. Außerdem freut sich HBM Bayer Florian das Ausbilderteam verstärken zu dürfen.

Weiterlesen ...

Update: Von der Grillsession zum Brandeinsatz

Dezent berauscht hatten in der Nacht von Samstag auf Sonntag mehrere Jugendliche versucht ihre gute Stimmung kulinarisch mit einer nächtlichen Grillerei im elterlichen Garten zu untermalen. Selbiges Vorhaben sprengte leider etwas den Rahmen, wodurch am Samstag den 28.07.2018 um 21:31 Uhr die Sirenen der Feuerwehren Edramsberg und Schönering über dem Gemeindegebiet aufheulten. 

Da das Ausmaß, der durch das Harz der Hecke gespeisten Flammen eine sehr imposante Dimension erreichte, augenscheinlich einige Anrainer beflügelte zu später Stunde zum Telefon zu greifen und den Notruf zu wählen, erschallte initiiert durch die Landeswarnzentrale auch über dem Feuerwehrhaus in Alkoven die Sirene.

Laut Aussagen der Jugendlichen hatten sie versucht in der Nähe der Bäume und Hecken den Gartengrill mittels Benzin rasch auf die gewünschte Temperatur zu bringen. Die dabei verdampfenden Gase verpufften und setzten die trockenen Gewächse in Brand. Aufgrund der relativ kurzen Entfernung zum Nachbarhaus, wurde eine Holzverkleidung stark in Mitleidenschaft gezogen.

Auch die beinahe, zeitgleich eintreffenden Feuerwehren konnten bei der Anfahrt von weiten schon die lodernden Flammen erblicken. Der Umsichtigkeit der alarmierenden Nachbarn und dem raschen Eingreifen der freiwilligen Einsatzkräfte sei geschuldet, dass eine drastischere Ausbreitung auf die angrenzenden Wohneinheiten verhindert und der Brand rasch unter Kontrolle gebracht werden konnte.

Beim Löschversuch wurde einer der Jugendlichen am Unterarm verletzt, verzichtete aber auf eine weitere Versorgung im Krankenhaus. Die KameradInnen der Feuerwehren konnten nach dem Löscheinsatz und einer abschließenden Kontrolle mittels Wärmebildkamera wieder einrücken.

DANKE MARIO REICHL FÜR DAS NEUE TITELBILD ZUM BEITRAG!!!

Einsatzstatistik: 

Alarmierung: 28.07.2018, 21:31 Uhr
Einsatzende: 2
8.07.2018, 22:37 Uhr

Einsatzleiter (FF Edramsberg): 
OBI Rainer Viehböck

Eingesetzte Fahrzeuge: TLF-A 2000, LF-A, KDO
Mannschaftsstärke:  24 KameradInnen (+Wolf Peter FFW)

Weiterlesen ...

Der Grundstein ist gelegt!

Mit dem erfolgreichen Absolvieren des Grundlehrganges am 1. und 2.4.2016 konnten PFM Brunner Nina und PFM Preymann Rudolf die erste Sprosse ihrer Feuerwehrkarriereleiter erklimmen. Zusammen mit 6 weiteren KameradInnen aus dem Pflichtbereich Wilhering und einer Vielzahl weiterer aus dem Abschnitt Linz Land, bestritten sie an den beiden Tagen, das zeitlich dicht gedrängten Program.

An den zahlreichen Stationen wurde nicht nur das theoretische Wissen der Neueinsteiger überprüft, es ging auch praktisch teils "heiß" her. So wurde ihnen vom richtigen Umgang mit Feuerlöschern, dem Aufbau von Zubringerleitungen bis zum technischen Einsatz und dem Exerzierdienst alles abverlangt was das Basiswissen eines aktiven Feuerwehrmitgliedes erfordert.

Zum ersten Mal fand der Grundlehrgang nicht wie gewohnt und bewehrt im Fliegerhorst in Hörsching statt, sondern am Gelände der landwirtschaftlichen Berufs- und Fachschule Ritzlhof. Eine weitere, für uns besonders erfreuliche Neuerung bildet die Tatsache, daß mit diesem Jahr der Grundlehrgang in der Verantwortung von BI Alexander Schram ist, welcher seit Mitte letzten Jahres Hauptamtswalter (HAW für Ausbildung) für das Bezirksfeuerwehrkommando ist.

Wir gratulieren allen teilnehmenden Kameradinnen des Bezirkes zu ihrem erfolgreichen Abschluss!!!

Weiterlesen ...

Florianifeier mit abschließendem Einsatz

Am 13.05.2017 begingen die Feuerwehren der Marktgemeinde Wilhering - veranstaltet durch die FF Edramsberg - gemeinsam mit zahlreichen Ehrengästen der Kommunalpolitik, des Roten Kreuzes Wilhering und des ASB Alkoven, ihre traditionelle gemeinsame Florianifeier. Die Messe wurde durch Pater Otto abgehalten und mündete, musikalisch untermalt vom MV Schönering in einen Dämmershoppen. Kulinarisch gewohnt bestens versorgt, schunkelten die Gäste bei bester Stimmung bis spät in die Nacht.

Nach den Aufräumarbeiten waren die meisten KameradInnen bereits auf dem Weg in ihre Schlafkojen, als sie um 01:46 jäh durch das sonore Schallen der Sirene, unterstützt von Pager und Handyalarmierung zur Pflicht beordert wurden.

Der Fahrer eines BMW war in Mühlbach aus ungeklärter Ursache so unglücklich von der Straße abgekommen, dass das Fahrzeug mit der Bodenplatte so auf der Asphaltkante zu liegen kam, daß alle vier Räder keinen Bodenkontakt aufwiesen und ein Bergeversuch eines hilfsbereiten Fahrers kläglich scheiterte.

Die rasch vor Ort eintreffenden Einsatzkräfte - darunter auch AW Thomas Beyerl und BI Lukas Beyerl (beide FF Wilhering) welche zum Alarmierungszeitpunkt noch mit zwei Edramsberger Kameraden am philosophieren waren - errichteten unter der Leitung von OBI Rainer Viehböck eine Abstützung der Hinterachse und brachten den TLF-A 2000 in Stellung um dem Fahrzeug wieder Boden unter allen Vieren zu verschaffen. Die Mannschaft des LF-A sorgte für eine ausreichende Ausleuchtung der Einsatzstelle.

Ein freundlicher Anrainer, welcher dem Spektakel beiwohnte bot freundlicherweise den müden Kameraden Kaffee, welchen diese jedoch Aufgrund der nachtschlafenden Zeit dankend ablehnten. Um 02:43 konnte die Einsatzbereitschaft an die Landeswarnzentrale übermittelt werden.

 

Einsatzstatistik:

Einsatzleiter: OBI Rainer Viehböck

Eingesetzte Fahrzeuge: TLF-A 2000, LF-A, KDO (nicht ausgefahren)

Mannschaftsstärke: 17 KameradInnen (inkl 2 Mann Wilhering

Alarmierung: 14.05.2017  01:46 Uhr

Einsatzende: 14.05.2017  02:43 Uhr

Weiterlesen ...

Die Pflichtbereichsjugend läuft....

Aufgeteilt in zwei Gruppen wieselten die Youngstars der drei Feuerwehren des Pflichtbereiches gemeinsam am 17.06.2017 in Allhaming beim Neuhofener Abschnittsbewerb.

Wie immer bestens betreut und vorbereitet von den drei Jugendbetreuern und den Jugendhelfern legten unsere jungen KameradInnen feine Leistungen auf den Sportplatz und konnten sich in der Wertungsklasse Bronze Allgemein Gäste die Plätze 13. und 31. von 38 gestarteten Bewerbsgruppen sichern. In Silber gelang es der Pflichtbereichsgruppe Wilhering 1 den 12 Rang zu erringen.

Auch wenn es fürs Stockerl nicht gereicht hat, so zählen bei diesem Bewerb vor allem der Teamgeist und der Spaß den der Feuerwehrnachwuchs dabei hat. Eure aktiven KameradInnen gratulieren euch zur hervorragenden Zusammenarbeit und wünschen euch viel Erfolg bei den weiteren Bewerben der Saison.

Solltest auch Du Interesse an der Feuerwehrjugend mit all dem Wissen und der Action haben melde Dich einfach bei unserem Jugendbetreuer HBM Sickl Markus unter 0664/2242174, wir freuen uns!!!

Weiterlesen ...