Technischer Einsatz am Innbach

Am 4.11.2015 wurden die Kameraden der FF Edramsberg um 15.36 per Pager und Sirene zu einem Ölaustritt an der Baustelle der Renaturierungsmaßnahme am Innbach alarmiert.

Bei den Arbeiten an der Fischaufstiegshilfe war an einem Bagger ein Hydraulikschlauch geborsten und ca. 100 Liter Öl entwichen zu grossen Teilen in den Innbach. Unserer ersteintreffenden Kräfte wurden an einem der speziell für derartige Notfälle konzepierten Lotsenpunkte zur Einsatzstelle geleitet, da sich diese Baustelle in viele Abschnitte von der Mündung in die Donau bis weit Strom aufwärts erstreckt.

Die alarmierende Baufirma hatte bereits mittels Ölflies und Ölbinden begonnen den Schaden einzugrenzen.

Vorsorglich wurde die FF Alkoven nachalarmiert, welche zusammen mit unseren Kameraden eine weitere Sperre mittels so genannter "Elephantenbinden" und Ölbindeflies an der Mündung in die Donau errichtete. Ferner wurde auch Kontakt mit einem Hydrologen der BH Linz- Land aufgenommen um ihm den Vorfall zu melden.

Nach aufwendiger Reinigung der Fahrzeuge und der kontaminierten Einsatzbekleidung konnte um 18.30 die wiederhergestellte Einsatzbereitschaft an das Landesfeuerwehrkommando -kurz LFK- gemeldet werden.


Einsatzstatistik:
 FF Edramsberg mit TLF-A, LF-A und KDO mit 21 Mann
 FF Alkoven
 Polizei Leonding
 und BGM. Mario Mühlböck als Vertreter der Marktgemeinde