Wenn der Himmel die Schleusen öffnet

Der starke Dauerregen, welcher bereits seit den Abendstunden des 12.05.2016 das Gemeindegebiet von Wilhering intensiv mit Wasser beglückte, forderte die KameradInnen der FF Edramsberg am 13.05.2016 um 08:56 ihrer Pflicht nachzukommen.

Mittels Pager, Sirene und Handyalarmierung wurden wir auf den Edramsberg gerufen, wo sich die Regenlast den Weg vom Hang durch die alten Kellerwände eines Einfamilienhauses bahnte. Die angerückten Kräfte legten umgehend eine C-Leitung nach draußen und starteten mit der Tauchpumpe den Wasserstand -etwa 15 bis 20cm- entgegenzutreten. Per KDO wurde noch der Nasssauger an den Einsatzort geholt um auch die letzten Pfützen des unerwünschten Nasses vor die Tür zu setzen. Auch der Öltankraum wurde seines lästigen Wasserpegels entledigt.

Einsatzstatistik 1:

Einsatzleiter: BI Schram Alexander

Eingesetzte Fahrzeuge: LF-A, KDO

Mannschaftsstärke: 13 Mann

Alarmierung: 13.05.2016 08:56 Uhr

Einsatzende: 13.05.2016 11:01 Uhr

 

Doch damit nicht genug. Am Spätnachmittag informierte uns ein weiterer Anwohner des Ortsteiles Edramsberg, daß durch einen verstopften Abfluss die Wassermassen das Grundstück und auch den Keller des Nachbarn zu fluten drohten, welche sich bereits in einer Mulde seines Grundstückes zu einem ausgewachsenen Teich angesammelt hatten.

Die zum Zeitpunkt der Information im Zeughaus befindlichen Kameraden machten sich unverzüglich ans Werk. Nach Feststellung der Schadenslage entschied HBI Niederhuemer Martin mittels Schmutzwasserpumpe und ohne weitere Kräfte unserer Wehr nachzufordern, die doch erhebliche Menge über einen vorhandenen Bach abzuleiten.

Einsatzstatistik 2:

Einsatzleiter: HBI Niederhuemer Martin

Eingesetzte Fahrzeuge: LF-A

Mannschaftsstärke: 5 Mann

Alarmierung: 13.05.2016 17:15 Uhr, mündlich

Einsatzende: 13.05.2016 20:15 Uhr