Morgens zehn Minuten vor Eins in Edramsberg

Gerade frisch in die Kissen gekuschelt, entkräftet von den Strapatzen des Arbeitstages, wurde die ersehnte Ruhe vom vibrieren des Handys, dem markdurchdringenden piepen des Pagers und dem unüberhörbaren Schallen der Sirenen der Marktgemeinde Wilhering aprupt beendet.

Die Einsatzkräfte der drei Ortswehren rückten unverzüglich in die Feuerwehrdepots ein, um unmittelbar danach zum Donaukraftwerk Wilhering Ottensheim auszufahren. Vor Ort wurde durch den Einsatzleiter Hollaus Christian (FF Schönering), den Gruppenkommandanten des TLF-A, BI Kriechmayr Andreas (FF Edramsberg) und den Gruppenkommandanten des RLF-A, OBI Wießmayr Herbert (FF Wilhering) die Lage des auslösenden Brandmelders ermittelt und sichergestellt, dass es sich lediglich um einen Fehlalarm der Anlage handelte. 

Im Anschluß wurde noch auf den Brandschutzbeauftragten des Verbundes gewartet um die Brandmeldezentrale zurückzusetzen. Nach Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft konnten die anwesenden KameradInnen ihrer nächtlichen Lieblingsbeschäftigung nachgehen und vor dem befremdenden Geklingel des Weckers noch ein paar Momente Schlaf genießen.

Allerdings... DICH hätten wir auch noch gern dabei gehabt! ;-) Melde Dich wenn du auch Nachts nicht unbedingt durchschlafen musst oder tagsüber ein wenig Zeit hättest wenn es die Umstände erfordern.

Einsatzstatistik:

Einsatzleiter: BI Kriechmayr Andreas

Eingesetzte Fahrzeuge: TLF-A 2000, LF-A, KDO

Mannschaftsstärke: 17 KameradInnen

Alarmierung: 06.10.2016 00:50 Uhr

Einsatzende: 06.10.2016 01:35 Uhr