Personenrettung

Freitag den 29.03.2019 erschallten um 12:50 Uhr die Sirenen der drei Feuerwehren der Marktgemeinde Wilhering. Mit dem Beitext „Kind steckt im Schlamm“ war Eile geboten, schließlich konnte man das tatsächliche Ausmaß noch nicht erahnen.

Verteilt auf alle Fahrzeuge der Feuerwehren Edramsberg und Wilhering rückten die Freiwilligen zu nicht völlig klar definierten Einsatzstelle aus. War imZuge der Alarmierung die Rede von der Gärtnerei beim Stift, so handelte es sich im Endefekt um einen der Stiftsteiche unterhalb des Stiftes Richtung Donau.

In einem abgelassenen, vermeintlich trockengelegten Teich begab sich ein Teenager auf die Suche nach Muscheln, welche sich quasi vom trockenen Boden sammeln ließen. Kaum zu erkennen da mit einer vertrockneten Kruste war in der Mitte des Teiches jedoch ein Schlammtümpel geblieben. In genau jenem versank der junge Sammler und blieb bis über die Knie darin stecken. Seine Befreiungsversuche führten lediglich dazu, dass er einen Schuh einbüßte und weiter absackte.

Eine Passantin welche den hilflosen Jungen entdeckte alarmierte umgehend die Einsatzkräfte. Die Mannschaften der drei Feuerwehren teilten Ihre Kräfte auf um die tatsächliche Einsatzstelle zu finden. Tank Edramsberg und Kommando Schönering stießen nach kurzer Suche auf den Unglücksort und konnten unter Zuhilfenahme einer Steckleiter den Unglückseligen aus seiner misslichen Lage befreien.

Nach einer „Grobreinigung“ mit dem HD Schlauch, wurde der junge Abenteurer nach einem Check durch das Rote Kreuz und die Polizei an die glücklichen Eltern übergeben.

 

Einsatzstatistik nur FF Edramsberg:

Einsatzbeginn: 29.03.2019 12:50 Uhr
Einsatzende: 29.03.2019 13:40 Uhr
Gruppenkommandant Edramsberg: AW Humer Peter
Mannschaftsstärke Edramsberg: 12 Mann

 
DSC 1934
 
DSC 1939
 
DSC 1941