Einsatzreicher Samstag für die FF Edramsberg

Binnen einer Stunde wurden die Kameraden der FF Edramsberg am Samstag, den 21.03.2015 gleich zu zwei Einsätzen gerufen.Gegen 16.00 Uhr rief ein eigener Kamerad telefonisch um Hilfe, nachdem er bei Gartenarbeiten mit

einer Walze im lockeren Erdreich versank.
So machten sich zwei Kameraden mit dem TLF-A auf den Weg zur Bergung des Arbeitsgerätes.
Während den Vorbereitungsarbeiten zur Bergung mittels Seilwinde wurden unsere Wehr plötzlich durch die Landeswarnzentrale mittels Sirene und Pager zu einem Brandverdacht in die Ortschaft Fall alarmiert.
 
Zeitgleich zur Alarmierung fand im Feuerwehrhaus gerade die Abschlussübung der pflichtbereichsinternen Truppmannausbildung statt.
Aufgrund der Tatsache, dass unser TLF-A nicht im Feuerwehrhaus war, rückte unser LF-A mit Einsatzleiter HBI Niederhuemer und den „Frischlingen“ der Truppmannausbildung zum Einsatz aus.
Da auch einige Kameraden der FF Wilhering bei der Abschlussübung anwesend waren, ersuchte der Einsatzleiter diese um Unterstützung, welche dann ebenfalls unverzüglich in die Ortschaft Fall ausrückten.
 
An der Einsatzstelle angekommen stellte sich heraus, dass es bei einem Heizkamin aus unbekannten Gründen zu einer starken Rauchentwicklung im gesamten Wohnhaus kam.
Der Bewohner wurde unverzüglich ins Freie gebracht und durch den ASB- Alkoven nach der Erstversorgung mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Linzer Krankenhaus gebracht.
Nachdem das Wohnhaus mittels Hochleistungslüfter belüftet und der Kamin ausgeräumt wurde, konnten die Einsatzkräfte nach kurzer Zeit wieder einrücken bzw. sich wieder der Fahrzeugbergung in der Alten Landstraße widmen.
 
Hier wurde kurzerhand das TLF-A mit der Seilwinde in Stellung gebracht und die Walze unter Zuhilfenahme einer Umlenkrolle aus der misslichen Lage befreit.
Somit war auch dieser Einsatz beendet und die letzten Einsatzkräfte konnten nach rund 45 Minuten die Einsatzbereitschaft wieder herstellen.
 
Einsatzstatistik Einsatz 1 - Brandverdacht:
Einsatzleiter: HBI Martin Niederhuemer
Eingesetzte Fahrzeuge: TLF-A 2000, LF-A, KDO
Mannschaftsstärke: 26 Mann
Alarmierung: 16:30 Uhr
Einsatzende: 17:30 Uhr
Weitere Einsatzkräfte:
FF Wilhering
ASB Alkoven
Einsatzstatistik Einsatz 2 - Fahrzeugbergung:
Einsatzleiter: OBI Rainer Viehböck
Eingesetzte Fahrzeuge: TLF-A 2000, LF-A
Mannschaftsstärke: 9 Mann
Tatsächliche Alarmierung: 16:00 Uhr
Endgültiges Einsatzende: 18:30 Uhr
 
 
 
 
Zweiter Einsatz