...und wieder Unwettereinsätze

auch am 25.6.2016 und 27.6.2016 blieben wir Aufgrund der anhaltenden Wetterkapriolen nicht verschont zu gemütlicher Stunde ins ungemütliche Draußen und zur Tat zu schreiten.

Einsatz 1.) Am 25.6.2016 wurden wir um 20:17 Uhr in die Mühlbacherstraße alarmiert, wo es galt einen durch die starken Sturmböhen in Mitleidenschaft gezogenen Baum von einer Nebenstraße zu entfernen und den Fahrweg wieder frei zu machen. Da zum Alarmierungszeitpunkt einige Kameraden profilaktisch ins Zeughaus gekommen waren, war ein sofortiges Ausrücken möglich. Auch BI Wolf Peter und OFM Göttfert Alexander von der FF Wilhering waren zu diesem Zeitpunkt im Feuerwehrhaus und rückten kurzerhand mit aus, da sich ohnedies ein guter Teil unserer Mannschaft am dreitägigen Feuerwehrausflug im Burgenland befanden.

Im Gegenzug dazu unterstützen HBM Malik Andreas und HBM Sebele Christian die FF Wilhering kurz nach dem Einrücken bei ihrem Überflutungseinsatz in Dörnbach. Wo durch die verheerenden Regenmengen erneut von den angrenzenden Feldern Bäche auf die Bezirksstraße flossen.

 

Einsatzstatistik:

Einsatzleiter: OBM Wolfschluckner Christian

Eingesetzte Fahrzeuge: TLF-A 2000, LF-A in Bereitschaft

Mannschaftsstärke: 14 Mann (davon BI Wolf Peter und OFM Göttfert Alexander, FF Wilhering)

Alarmierung: 25.06.2016 20:17 Uhr

Einsatzende: 25.06.2016 20:45 Uhr

 

Einsatz 2.) in den frühen Morgenstunden des 27.6.2016 wurden wir, durch unsere neue gemeinsame Tageseinsatzbereitschaft mit der FF Wilhering, erneut zu einem Sturmschaden gerufen. Um 06:23 Uhr alarmierte die Landeswarnzentrale die Einsatzkräfte beider Feuerwehren per Sirene und Pager auf die B 129 Richtung Linz. Ein Baum hatte wegen seinem schwachen Wurzelballen, den Kräften von Wind und Regen nicht mehr standhalten können und ragte etwa über die Hälfte der Fahrbahn. Die ersteintreffenden Kräfte der FF Wilhering hatten die Lage schnell im Griff und so konnten TLF-A 2000 und LF-A rasch wieder die Einsatzbereitschaft herstellen. Nichtsdestotrotz zeigte die gemeinsame Alarmierung welche Schlagkraft auch zu heikleren Tageszeiten gestellt werden kann.

 

Einsatzstatistik:

Einsatzleiter: HBI Martin Niederhuemer

Eingesetzte Fahrzeuge: TLF-A 2000, LF-A

Mannschaftsstärke: 11 Mann

Alarmierung: 27.06.2016 06:23 Uhr

Einsatzende: 27.06.2016 06:53 Uhr

Weiterlesen ...

Der starke Dauerregen fordert seinen Tribut

Einsatz 1: Bereits am Mittwoch den 1.6.2016 wurden die Kameraden der FF Edramsberg um 16:32 per Sirene und Pager zu einem Überflutungseinsatz bei Hackl am Berg alarmiert. Ein Kanaleinlauf welcher durch einen Bach aus dem Kürnbergwald permanent mit Wasser gespeist wird, drohte aufgrund einer Verklausung die angrenzende Straße und nebenliegende Grundstücke zu Überfluten. Die den Zulauf verlegenenden Äste konnten ohne größeren Aufwand beseitigt werden und die kritischen Wassermassen rasch wieder abfließen. Bereits zuvor waren HBM Malik Andreas und FM Bayer Florian als Unterstützung mit den Kameraden der FF Wilhering nach Dörnbach und Hitzing ausgerückt.

 

Einsatzstatistik:

Einsatzleiter: OFM Ratzenböck Alexander

Eingesetzte Fahrzeuge: LF-A

Mannschaftsstärke: 11 Mann

Alarmierung: 01.06.2016 16:32 Uhr

Einsatzende: 01.06.2016 17:08 Uhr

Weiterlesen ...

Direkt vom Training zum Einsatz

Am 13.4.2016 um 19:28, hatten einige Kameraden der FF Edramsberg gerade ihre Uniform nach dem Training für die THL - die Leistungsprüfung zur "Technischen Hilfeleistung" abgelegt als sie per Hausalarm und Pager zum Einsatz gerufen wurden.

Ein kurzes aber ebenso heftiges Sturmtief hatte binnen kürzester Zeit an vielen Orten Oberösterreichs seinen Tribut gefordert. In unserem Fall war durch die Windlast einer von zwei Wipfeln einer Fichte vom Stamm abgerissen und auf die Mühlbachstraße gestürzt.

Die unmittelbar nach der Alarmierung eintreffenden Kräfte unserer Wehr sicherten erst die Einsatzstelle ab und entfernten rasch mit Muskelkraft den abgebrochenen Stamm. Allerdings war bei genauerer Betrachtung festzustellen, daß der Stamm an seiner Gabelung geborsten war und so entschied Einsatzleiter HBM Stefan Kroiher diesen nahe an der Straße aufragenden Baum durch unseren Fachmann HBM Andreas Malik und mit Absprache des Eigentümers fällen zu lassen.

Der Baum wurde zusätzlich mit der Seilwinde des TLF-A 2000 gesichert um durch den starken Sturm nicht Richtung Straße zu stürzen. Abgesehen vom kurzen Moment des Fällens konnte der Verkehr einspurig an der Schadensstelle vorbeigeführt werden.

Nach einstündiger Arbeit konnten die Kameraden die Einsatzbereitschaft an die Landeswarnzentrale übermitteln und nun endgültig ihre Uniformen ablegen.

Weiterlesen ...

BMA Reha Klinik

In den Abendstunden des 28.2.2016 wurden die Kameraden der drei Feuerwehren der Marktgemeinde Wilhering aus der sonntäglichen Ruhe gerissen. Um 22:55 wurde ihr Bedürfnis nach Schlaf durch Pager, Sirene und Handyalarmierung jäh unterbrochen.

Vor Ort stellte sich rasch heraus das die Brandmeldeanlage ordnungsgemäß ausgelöst hatte, da angebrannte Speisen für eine Rauchentwicklung sorgten. Drastischere Maßnahmen als das Öffnen der Fenster zur Belüftung des Raumes und das entfernen des "Brandherdes" waren allerdings nicht erforderlich und so konnte gegen 23:17 die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden, die Kameraden in ihre Betten zurückkehren um am Montagmorgen ihrer regulären Arbeit nachzugehen.

Weiterlesen ...

Brand im Donaukraftwerk Wilhering-Ottensheim

Per Sirene, Pager und Handyalarmierung wurden die Kameraden der FF Edramsberg am 10.06.2016 um 03:25 Uhr unsanft aus ihrem wohlverdienten Schlaf zur Pflicht gerufen.

Beim Kraftwerk eintreffend kristallisierte sich rasch heraus das es sich diesmal nicht um einen Täuschungs oder Fehlalarm der Brandmeldeanlage handelte. Ein technisches Gebrechen der Bremsen eines Elektromotors hatte durch die hohe Reibungsenergie zum entstehen eines Brandes geführt.

Die angerückten Kräfte der drei Feuerwehren des Pflichtbereiches konnten unter dem Einsatz von schwerem Atemschutz und einer schnellstmöglich errichteten Zubringerleitung zum Brandherd vordringen und die Lage unter Kontrolle bringen, bzw. eine weitere Ausbreitung verhindern.

 

 

Einsatzstatistik:

Einsatzleiter: OBI Rainer Viehböck

Eingesetzte Fahrzeuge: TLF-A 2000, LF-A

Mannschaftsstärke: 16 Mann

Alarmierung: 10.06.2016 03:25 Uhr

Einsatzende: 10.06.2016 04:38 Uhr

Weiterlesen ...

Wenn der Himmel die Schleusen öffnet

Der starke Dauerregen, welcher bereits seit den Abendstunden des 12.05.2016 das Gemeindegebiet von Wilhering intensiv mit Wasser beglückte, forderte die KameradInnen der FF Edramsberg am 13.05.2016 um 08:56 ihrer Pflicht nachzukommen.

Mittels Pager, Sirene und Handyalarmierung wurden wir auf den Edramsberg gerufen, wo sich die Regenlast den Weg vom Hang durch die alten Kellerwände eines Einfamilienhauses bahnte. Die angerückten Kräfte legten umgehend eine C-Leitung nach draußen und starteten mit der Tauchpumpe den Wasserstand -etwa 15 bis 20cm- entgegenzutreten. Per KDO wurde noch der Nasssauger an den Einsatzort geholt um auch die letzten Pfützen des unerwünschten Nasses vor die Tür zu setzen. Auch der Öltankraum wurde seines lästigen Wasserpegels entledigt.

Einsatzstatistik 1:

Einsatzleiter: BI Schram Alexander

Eingesetzte Fahrzeuge: LF-A, KDO

Mannschaftsstärke: 13 Mann

Alarmierung: 13.05.2016 08:56 Uhr

Einsatzende: 13.05.2016 11:01 Uhr

 

Doch damit nicht genug. Am Spätnachmittag informierte uns ein weiterer Anwohner des Ortsteiles Edramsberg, daß durch einen verstopften Abfluss die Wassermassen das Grundstück und auch den Keller des Nachbarn zu fluten drohten, welche sich bereits in einer Mulde seines Grundstückes zu einem ausgewachsenen Teich angesammelt hatten.

Die zum Zeitpunkt der Information im Zeughaus befindlichen Kameraden machten sich unverzüglich ans Werk. Nach Feststellung der Schadenslage entschied HBI Niederhuemer Martin mittels Schmutzwasserpumpe und ohne weitere Kräfte unserer Wehr nachzufordern, die doch erhebliche Menge über einen vorhandenen Bach abzuleiten.

Einsatzstatistik 2:

Einsatzleiter: HBI Niederhuemer Martin

Eingesetzte Fahrzeuge: LF-A

Mannschaftsstärke: 5 Mann

Alarmierung: 13.05.2016 17:15 Uhr, mündlich

Einsatzende: 13.05.2016 20:15 Uhr

Weiterlesen ...

Alarmierungstext: Brand Baum, Flur, Böschung

Am 6.4.2016 um 12:33 schallte die Sirene am Edramsberg, riefen die Pager die Kameraden der FF Edramsberg zum Einsatz. Rasch rückten 9 Florianis zum Einsatzort, in der Gemeinde Wilhering, Ortsteil Edramsberg, am Hang aus.

Ein aufmerksamer Nachbar hatte den Brand der Hecke entdeckt und die Alarmierung veranlaßt. Der Restmüllbehälter war in einer geschlossenen Aufbewahrungsbox aus Beton in Brand geraten und hatte die ebenfalls dort einquartierte Kehrmaschine in Mitleidenschaft gezogen. Durch eine rückwärtige Öffnung am Betonbehälter konnten die Flammen auch auf die angrenzende Thujenhecke übergreifen.

Dank der schnellen Intervention unserer Wehr konnte eine weiter Ausbreitung unterbunden, die Situation unter Kontrolle gebracht und der Brandherd abgelöscht werden. Der Hauseigentümer war zum Alarmierungszeitpunkt nicht zugegen, es entstand kein Personenschaden. Die Exekutive nahm den Sachverhalt zu Protokoll.

Nach einer Stunde hatten die ausgerückten Kameraden die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt.

 

Einsatzstatistik:

Einsatzleiter: HBI Niederhuemer Martin

Alarmierung: 12.33 Einsatzende: 13:33

Fahrzeuge: TLF-A 2000 vor Ort, LF-A in Wartestellung

Mannschaftsstärke: 9 Mann, davon 4 in Wartestellung

Weiterlesen ...

TE: Ölspur

Am 17.12.2015 um 11.40 heulten die Sirenen der Feuerwehren Edramsberg und Wilhering. Schon auf der Anfahrt zum Feuerwehrhaus war den Kameraden der Alarmierungsgrund ersichtlich. Über eine Strecke von gut 1,0km auf der B129 vom Unimarkt in Edramsberg bis zum Parkplatz bei "Jumbo's Würstelstand" hatte ein PKW Öl verloren.

Durch den regen Verkehr auf der Bundesstraße wurde die Spur dementsprechen weiter transportiert. So waren die angerückten Einsatzkräfte mit 10 Sack Ölbindemittel gut 1,5 Std beschäftigt um weitere Gefährdungen der Verkehrsteilnehmer zu unterbinden. Im Zuge der Aufbindetätigkeiten kam es für den Fließverkehr nur zu leichten Verzögerungen.

 

Einsatzstatistik:

Einsatzleiter: HBI Martin Niederhuemer

Eingesetzte Fahrzeuge: TLF-A, LF-A, KDO

Mannschaftsstärke: 10 Mann

Alarmierung:  11.40

Einsatzende: 13.10

Weitere Einsatzkräfte: FF Wilhering, ÖAMTC, Straßenmeisterei Eferding

Weiterlesen ...