Direkt vom Training zum Einsatz

Am 13.4.2016 um 19:28, hatten einige Kameraden der FF Edramsberg gerade ihre Uniform nach dem Training für die THL - die Leistungsprüfung zur "Technischen Hilfeleistung" abgelegt als sie per Hausalarm und Pager zum Einsatz gerufen wurden.

Ein kurzes aber ebenso heftiges Sturmtief hatte binnen kürzester Zeit an vielen Orten Oberösterreichs seinen Tribut gefordert. In unserem Fall war durch die Windlast einer von zwei Wipfeln einer Fichte vom Stamm abgerissen und auf die Mühlbachstraße gestürzt.

Die unmittelbar nach der Alarmierung eintreffenden Kräfte unserer Wehr sicherten erst die Einsatzstelle ab und entfernten rasch mit Muskelkraft den abgebrochenen Stamm. Allerdings war bei genauerer Betrachtung festzustellen, daß der Stamm an seiner Gabelung geborsten war und so entschied Einsatzleiter HBM Stefan Kroiher diesen nahe an der Straße aufragenden Baum durch unseren Fachmann HBM Andreas Malik und mit Absprache des Eigentümers fällen zu lassen.

Der Baum wurde zusätzlich mit der Seilwinde des TLF-A 2000 gesichert um durch den starken Sturm nicht Richtung Straße zu stürzen. Abgesehen vom kurzen Moment des Fällens konnte der Verkehr einspurig an der Schadensstelle vorbeigeführt werden.

Nach einstündiger Arbeit konnten die Kameraden die Einsatzbereitschaft an die Landeswarnzentrale übermitteln und nun endgültig ihre Uniformen ablegen.

Weiterlesen ...

BMA Reha Klinik

In den Abendstunden des 28.2.2016 wurden die Kameraden der drei Feuerwehren der Marktgemeinde Wilhering aus der sonntäglichen Ruhe gerissen. Um 22:55 wurde ihr Bedürfnis nach Schlaf durch Pager, Sirene und Handyalarmierung jäh unterbrochen.

Vor Ort stellte sich rasch heraus das die Brandmeldeanlage ordnungsgemäß ausgelöst hatte, da angebrannte Speisen für eine Rauchentwicklung sorgten. Drastischere Maßnahmen als das Öffnen der Fenster zur Belüftung des Raumes und das entfernen des "Brandherdes" waren allerdings nicht erforderlich und so konnte gegen 23:17 die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden, die Kameraden in ihre Betten zurückkehren um am Montagmorgen ihrer regulären Arbeit nachzugehen.

Weiterlesen ...

Brandmeldealarm Kraftwerk Ottensheim +++update+++

Auch am 16.12.2015 wurden wir erneut zum Kraftwerk gerufen. Es handelte sich nicht wie zuletzt um einen defekten Brandmelder, sondern um einen so genannten Täuschungsalarm der durch zwei synchron anschlagende Brandmelder ausgelöst wurde. So konnten die drei Feuerwehren der Marktgemeinde nach Kontrolle der Lage wieder unverrichteter Dinge einrücken.

Am 30.11.2015 wurden die drei Feuerwehren der Marktgemeinde Wilhering zu einem Brandmeldealarm in das Donaukraftwerk Ottensheim gerufen.

Der auslösende Brandmelder wurde rasch lokalisiert und es konnte sichergestellt werden, dass es sich lediglich um einen technischen Defekt besagten Melders handelte.

So konnten die Kameraden der drei Ortsfeuerwehren rasch wieder einrücken und die Einsatzbereitschaft herstellen.

 

Einsatzstatistik:

Einsatzleiter: AW Huemer Peter

Einsatzbeginn: 17.17

Einsatzende: 17.48

Fahrzeuge: TLF-A 2000, LF-A, KDO

Mannstärke: 20 Mann

Weiterlesen ...

Technischer Einsatz am Innbach

Am 4.11.2015 wurden die Kameraden der FF Edramsberg um 15.36 per Pager und Sirene zu einem Ölaustritt an der Baustelle der Renaturierungsmaßnahme am Innbach alarmiert.

Bei den Arbeiten an der Fischaufstiegshilfe war an einem Bagger ein Hydraulikschlauch geborsten und ca. 100 Liter Öl entwichen zu grossen Teilen in den Innbach. Unserer ersteintreffenden Kräfte wurden an einem der speziell für derartige Notfälle konzepierten Lotsenpunkte zur Einsatzstelle geleitet, da sich diese Baustelle in viele Abschnitte von der Mündung in die Donau bis weit Strom aufwärts erstreckt.

Die alarmierende Baufirma hatte bereits mittels Ölflies und Ölbinden begonnen den Schaden einzugrenzen.

Vorsorglich wurde die FF Alkoven nachalarmiert, welche zusammen mit unseren Kameraden eine weitere Sperre mittels so genannter "Elephantenbinden" und Ölbindeflies an der Mündung in die Donau errichtete. Ferner wurde auch Kontakt mit einem Hydrologen der BH Linz- Land aufgenommen um ihm den Vorfall zu melden.

Nach aufwendiger Reinigung der Fahrzeuge und der kontaminierten Einsatzbekleidung konnte um 18.30 die wiederhergestellte Einsatzbereitschaft an das Landesfeuerwehrkommando -kurz LFK- gemeldet werden.


Einsatzstatistik:
 FF Edramsberg mit TLF-A, LF-A und KDO mit 21 Mann
 FF Alkoven
 Polizei Leonding
 und BGM. Mario Mühlböck als Vertreter der Marktgemeinde

Weiterlesen ...

Alarmierungstext: Brand Baum, Flur, Böschung

Am 6.4.2016 um 12:33 schallte die Sirene am Edramsberg, riefen die Pager die Kameraden der FF Edramsberg zum Einsatz. Rasch rückten 9 Florianis zum Einsatzort, in der Gemeinde Wilhering, Ortsteil Edramsberg, am Hang aus.

Ein aufmerksamer Nachbar hatte den Brand der Hecke entdeckt und die Alarmierung veranlaßt. Der Restmüllbehälter war in einer geschlossenen Aufbewahrungsbox aus Beton in Brand geraten und hatte die ebenfalls dort einquartierte Kehrmaschine in Mitleidenschaft gezogen. Durch eine rückwärtige Öffnung am Betonbehälter konnten die Flammen auch auf die angrenzende Thujenhecke übergreifen.

Dank der schnellen Intervention unserer Wehr konnte eine weiter Ausbreitung unterbunden, die Situation unter Kontrolle gebracht und der Brandherd abgelöscht werden. Der Hauseigentümer war zum Alarmierungszeitpunkt nicht zugegen, es entstand kein Personenschaden. Die Exekutive nahm den Sachverhalt zu Protokoll.

Nach einer Stunde hatten die ausgerückten Kameraden die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt.

 

Einsatzstatistik:

Einsatzleiter: HBI Niederhuemer Martin

Alarmierung: 12.33 Einsatzende: 13:33

Fahrzeuge: TLF-A 2000 vor Ort, LF-A in Wartestellung

Mannschaftsstärke: 9 Mann, davon 4 in Wartestellung

Weiterlesen ...

TE: Ölspur

Am 17.12.2015 um 11.40 heulten die Sirenen der Feuerwehren Edramsberg und Wilhering. Schon auf der Anfahrt zum Feuerwehrhaus war den Kameraden der Alarmierungsgrund ersichtlich. Über eine Strecke von gut 1,0km auf der B129 vom Unimarkt in Edramsberg bis zum Parkplatz bei "Jumbo's Würstelstand" hatte ein PKW Öl verloren.

Durch den regen Verkehr auf der Bundesstraße wurde die Spur dementsprechen weiter transportiert. So waren die angerückten Einsatzkräfte mit 10 Sack Ölbindemittel gut 1,5 Std beschäftigt um weitere Gefährdungen der Verkehrsteilnehmer zu unterbinden. Im Zuge der Aufbindetätigkeiten kam es für den Fließverkehr nur zu leichten Verzögerungen.

 

Einsatzstatistik:

Einsatzleiter: HBI Martin Niederhuemer

Eingesetzte Fahrzeuge: TLF-A, LF-A, KDO

Mannschaftsstärke: 10 Mann

Alarmierung:  11.40

Einsatzende: 13.10

Weitere Einsatzkräfte: FF Wilhering, ÖAMTC, Straßenmeisterei Eferding

Weiterlesen ...

Blackout

Zu einem Stromausfall beinahe im gesamten Gemeindegebiet kam es in den Abendstunden des 27.11.2015. Ein aufmerksamer Bürger informierte unsere Feuerwehr telephonisch darüber, dass im Mühlbachtal ein Baum auf eine Stromleitung gestürzt war.

Da sich zum Zeitpunkt des Anrufes einige Kameraden mit dem Aufbau der Christbaumprobebeleuchtung im Feuerwehrhaus befanden, wurden die vorhandenen Kräfte genutzt und umgehend unter Leitung von BI Schram Alexander mit dem TLF-A zum Ereignissort ausgerückt um die Lage zu erkunden.

Am Ort des Geschehens stellte sich heraus, dass der Baum durch den Sturz bereits zerborsten am Boden lag und keine weiteren Maßnahmen erforderlich waren. Die Lage wurde an den Energieversorger übermittelt und nach der Fahrzeugbetankung konnte die Einsatzbereitschaft wieder an das LFK (Landes Feuerwehr Kommando) gemeldet werden.

 

Einsatzstatistik:

Einsatzleiter: BI Schram Alexander

Fahrzeuge: TLF-A 2000

Mannstärke: 6 Mann

Weiterlesen ...

VU eingeklemmte Person B129 Schönering

"Verkehrsunfall - eingeklemmte Person - PKW raucht"

So lauteten die Alarmierungsstichworte für die Feuerwehren Alkoven, Edramsberg und Schönering am Montag, 12.10.2015 gegen 15.45 Uhr.

An der Einsatzstelle bot sich den Einsatzkräften folgende Situation:

Aus bisher unbekannten Gründen sind im Kreuzungsbereich des alten Lagerhauses in Schönering zwei PKW zusammengeprallt. Die beiden Fahrzeuglenker konnten durch die ersteintreffenden Rettungskräfte von ASB und Rotem Kreuz geborgen werden. Beide wurden durch den anwesenden Notarzt versorgt und mit Verletzungen unbestimmten Grades in Linzer Spitäler eingeliefert.

Da keine Personenrettung erforderlich war, rückten die Feuerwehren Alkoven und Edramsberg innerhalb kürzester Zeit wieder in ihre Zeughäuser ein. Die nötigen Aufräumarbeiten führte die FF Schönering durch.

Detail am Rande:

Leider mussten wir bei der Anfahrt zum Einsatzort wieder einmal feststellen, dass für manche Autofahrer der Begriff Einsatzfahrzeug ein Fremdwort ist. Trotz eingeschaltetem Blaulicht und Folgetonhorn behinderten einige PKW`s die Anfahrt, als wir dann im Rückstaubereich auf der Gegenfahrbahn zur Unfallstellen vorfuhren, bog auch noch ein PKW auf die Bundesstrasse ein und kam so direkt auf uns zu. Mit einer Notbremsung und viel Routine konnte unser Kraftfahrer Schlimmeres verhindern.

Weiterlesen ...