8 x Atemschutzleistungsabzeichen für Edramsberg

Bestens vorbereitet durch unseren Atemschutzwart HBM Josef Mayr-Huber gingen beim diesjährigen Atemschutzleistungsbewerb am 09. und 10.11.2018, auf der Atemschutzstrecke in Rufling, 8 KameradInnen der FF Edramsberg an den Start.

Dabei galt es erst die Fragen zur Theorie zu beantworten, die Fragen zur Gerätekunde, die Geräteaufnahme in maximal 210 Sekunden (Bronze) oder 180 Sekunden (Silber und Gold) und die anschließende Prüfung auf der Atemschutzstrecke zu absolvieren, sowie das richtige Ablegen des Gerätes samt Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft in maximal 7 Minuten nebst Berechnung des Luftverbrauches.

Leider konnte Marvin Koller kurzfristig nicht antreten, so dass sich HBM Josef Mayr-Huber und HFM Alexander Nimmervoll - durch AW Florian Bayer ergänzt - der Leistungsprüfung in Bronze stellten. 

In Stufe II (Silber) kämpften sich ebenso erfolgreich, FM Nina Brunner und HBM Christoph Hübsch - ergänzt durch AW Florian Bayer - durch die 5 Teile der Leistungsprüfung. 

Die Krönung lieferte das Trio BI Alexander Ratzenböck, HBM Stefan Kroiher und LM Andreas Malik welche sich den Anforderungen der Stufe III (Gold) stellten und neben den oben genannten Bestandteilen auch die praktische Überprüfung der Gerätschaften zu meistern hatten.

AW Florian Bayer absolvierte im Team mit HBM Alexander Göttfert und HBM Andreas Wolfsteiner (beide FF Wilhering) bereits am Freitag die dritte Stufe der Leistungsprüfung.

Die KameradInnen gratulieren recht herzlich zu den hervorragenden Leistungen und freuen sich über je 2 weitere Abzeichen in Bronze und Silber, wie auch über 4 Abzeichen in Gold in der Chronik der Freiwilligen Feuerwehr Edramsberg.