Atemschutzbelastungstest 2016

Am 22.04.2016 und am 07.05.2016 stellten sich die KameradInnen der FF Edramsberg dem seit diesem Jahr verpflichtenden Atemschutzbelastungstest oder auch "Fintest". Dieser seit Anfang diesen Jahres verpflichtende, jährlich wiederkehrende Test soll eine gewisse Mindestfitness sicherstellen und dient der vorsorglichen Eigensicherung der im Ernstfall eingesetzten Helfer.

An diesen Beiden zur Wahl stehenden Terminen konnten 16 Mitglieder unserer Wehr erfolgreich den Test meistern. Einige gingen gezielt an die Grenzen Ihrer Belastbarkeit, während andere mit den Kräften bewußt haushalteten. Egal welchen Weg die Kandidaten wählten, vor den strengen Augen unseres Atemschutzwartes HBM Krügel Patrick und seiner unerbittlichen Stoppuhr gab es kein Entrinnen.

Der Ablauf des Testes gliedert sich in 6 Stationen die alle direkt aufeinanderfolgend zu absolvieren sind. Die jeweilig verbleibende Zeit einer Aufgabe konnte vor dem Start des nächsten Abschnittes zur Regeneration genutzt werden.

Station 1: gehen jeweils 100m mit und ohne zweier sandgefüllter Kanister in max. 4 min  Station 2: Stiegen steigen jeweils 90Stufen rauf und runter in max 3,5 min
 Station 3: Einen LKW Reifen mit einem 6kg schwerem Vorschlaghammer 3m bewegen in max 2 min
 Station 4: 3 Runden über je drei Hindernisse welche wechselweise zu übersteigen oder unterkriechen sind in max 3 min
 Station 5: einfaches Aufrollen eines 15m C-Schlauches in max 2 min
 Sation 6: Regenerationsphase 5min ohne Atemschutzgerät

Alles in allem eine kurze aber doch sehr herausfordende Prüfung bei der fast jeder ins Schwitzen geraten ist.