2. Pflichtbereichsatemschutztag

Aufgrund der durch und durch positiven Resonanzen nach dem ersten Versuch die Atemschutzträger des gesamten Pflichtbereichs Wilhering in ein paar Stunden durch einen Großteil der jährlichen Ausbildungspflicht zu führen, beschlossen die Atemschutzwarte der drei Feuerwehren der Marktgemeinde (HBM Berger Martin, HBM Göttfert Alexander und HBM Bayer Florian) diese erfolgreiche Zusammenarbeit fortzuführen.

22 aktive AtemschutzträgerInnen und einige weitere Interessierte erschienen am 18.02.2017 um die drei Stationen in drei gemischten Gruppen zu durchlaufen.

Direkt im Feuerwehrhaus in der Unterhöf, durchliefen alle anwesenden GeräteträgerInnen erfolgreich den Finntest (Atemschutzleistungstest). Welcher dieses Jahr auf einer parallel laufenden Bahn und mit 4 Bewertern unter der Leitung von HBM Bayer Florian sehr effizient abgehalten wurde.

Im Feuerwehrhaus in Schönering erläuterte HBM Berger Martin, in Vertretung für den erkrankten HBM Göttfert Alexander, in einer eigens gestalteten Präsentation den Umgang mit der Wärmebildkamera. Auch die Handhabung der verschiedenen Modelle, sowie die Tücken dieser Gerätschaften konnten an einigen Praxisbeispielen durchprobiert werden.

Am Seerberg wurden die KameradInnen von OFM Andexlinger Alexander durch ein schwerverrauchtes Wohnhaus geschickt. Aus logistischen Gründen nur unter leichtem Atemschutz, welcher die Atmung allerdings auch wesentlich erschwerte. Im Haus wurden auf zwei Etagen mehrere "erwärmte" Gegenstände verteilt, welche es für die Trupps mittels Wärmebildkamera ausfindig zu machen galt. Im wirklich dichten Rauch ohnedies die beste Option zur Orientierung.

Im Anschluß lud die FF Schönering unter der Leitung von "zwei-Sterne-Koch" OBI Kaltenböck Christian zu genialen Burgern und als Dessert zu einwandfreien Crêpes (Palatschinken wären für diese Meisterwerke fast eine Beleidigung) in ihr Florianistüberl, bis jede verlorene Kalorie wieder kompensiert war.