Dienstag, November 30, 2021

+++ Verkehrsunfall B129 – Mühlbachkreuzung +++

Am Mittwoch, 10.11.2021 gegen 16.30 Uhr ereignete sich auf der B129, Höhe Mühlbachkreuzung ein schwerer Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person, welcher zum Glück glimpflich ausging.

Gegen 16.30 Uhr lenkte der Fahrer des Schichtbusses den besetzten Kleinbus in Fahrtrichtung Eferding, als auf Höhe der Mühlbachkreuzung ein PKW, welcher in Fahrtrichtung Linz unterwegs war, plötzlich auf die Gegenfahrbahn geriet.
Geistesgegenwärtig lenkte der Busfahrer des Kleinbus ganz nach rechts an den Straßenrand und konnte so eine Frontalkollision gerade noch verhindern. Es kam jedoch zu einer heftigen Streifkollision, wodurch der PKW- Lenker im Fahrzeug eingeklemmt wurde. Das Fahrzeug kam nach ca. 50 Meter im Kreuzungsbereich zum Stillstand. Unmittelbar nach dem Unfall kam ein Fahrzeug des Roten Kreuzes, sowie ein Kamerad unserer Feuerwehr an der Unfallstelle vorbei und leisteten sofort Erste Hilfe.

Da sich die Fahrertüre auf die Schnelle nicht öffnen ließ, fuhr dieser ins nahegelegene Feuerwehrhaus und alarmierte die Feuerwehren Edramsberg und Wilhering zur Menschenrettung. Zeitgleich alarmierte die Besatzung des Rettungsautos den Notarzthubschrauber C10 aus Hörsching, welcher innerhalb weniger Minuten im angrenzenden Feld aufsetzte.

Als unser TLF-A als erstes Fahrzeug an der Einsatzstelle eintraf, konnten die Kameraden des Roten Kreuzes die Fahrertüre doch schon öffnen und den verletzten Fahrer versorgen. Dieser konnte das Fahrzeug schließlich selbstständig verlassen und wurde zur Sicherheit mit der Rettung in einer Linzer Krankenhaus eingeliefert.

Der Beifahrer des PKW sowie die Businsassen blieben zum Glück unverletzt und kamen mit dem Schrecken davon. Somit konnten sich die Einsatzkräfte auf die Aufräumarbeiten konzentrieren, und die Besatzung des Rettungshubschraubers unverrichteter Dinge zum Stützpunkt zurückfliegen.

Während der Aufräumarbeiten kam es durch den einsetzenden Abendverkehr zu umfangreichen Staus. Ein ungeduldiger Lenker dürfte so in Eile gewesen sein, dass dieser sogar einen beleuchteten Verkehrsleitkegel der Absperrung überfuhr und zerstörte. Die Einsatzkräfte konnten nach rund 1,5 Stunden wieder ins Feuerwehrhus einrücken.

Einsatzstatistik:
Einsatzleiter: AW Peter Humer
Eingesetzte Fahrzeuge: TLFA 2000, LF-A
Eingesetzte Mannschaft:  15 Kameraden(innen)
Einsatzbeginn: 10.11.2021 16:34 Uhr
Einsatzende: 10.11.2021 17:59 Uhr

Weitere Einsatzkräfte:
FF Wilhering
Rotes Kreuz Wilhering
Notarzthubschrauber C10
Polizei Leonding
Abschleppdienst

Bericht: OBI Rainer Viehböck
Fotos: © TEAM FOTOKERSCHI / BAYER