Montag, Oktober 25, 2021

+++ +++ BRAND EINER LANDWIRTSCHAFTLICHEN MASCHINE +++

In den Pressemeldungen der letzten Zeit, ist aufgrund der oft längeren Hitzewellen, vermehrt auch von Bränden landwirtschaftlicher Nutzfahrzeuge auf Ackerflächen zu lesen.

Diesem Umstand widmeten die Feuerwehren Edramsberg und Wilhering das Ausbildungsthema der gemeinsamen Zugsübung im August um im Bedarfsfall entsprechend vorbereitet zu sein. Selbstredend stand für den inszenierten Brand kein entsprechendes Gerät zur Verfügung, allerdings ließ sich zu Übungszwecken ein PKW auftreiben und auch ein gedroschenes Weizenfeld wurde seitens der ortsansässigen Landwirte zur Verfügung gestellt.
Realistisch von den Übungsverantwortlichen der beiden Wehren in Szene gesetzt, loderte das entfachte Feuer in kürzester Zeit über das gesamte Fahrzeug und griff rasch auf das trockene Stroh des Feldes über. Gemäß Ausrückeordnung begaben sich die freiwilligen beider Wehren mit TLF (Tanklöschfahrzeug), RLF (Rüstlöschfahrzeug) und LF (Löschfahrzeug) zur Einsatzstelle.

Unter schwerem Atemschutz wurde seitens TLF und RLF umgehend mit den Löscharbeiten gestartet, während die verbleibende Mannschaft der Wasserlogistik vom nächstgelegenen Hydranten widmete. Frei nach Murphy’s Gesetz („everything could go wrong, will go wrong“), ließ der Zufall die örtliche Wasserversorgung kapitulieren. Dank der mitgeführten 2x 2000 Liter und dem maßvollen Einsatz, wurde dem vermeintlichen Inferno Einhalt geboten wie die Fotos unserer Nici Holzbauer eindrucksvoll unter Beweis stellen, welche die Einsatzkräfte gekonnt in Szene setzte.

Ein Dank an alle Beteiligten für die Mitwirkung und ihr ehrenamtliches Engagement.