Montag, Oktober 25, 2021

+++ Atemschutz- Weiterbildung in der mobilen Brandsimulationsanlage +++

Im Juli diesen Jahres wurde die mobile Brandsimulationsanlage des Bezirksfeuerkommandos Linz-Land offiziell in Betrieb genommen. Anfang September machte die Anlage dann bei unserem Feuerwehrhaus Halt und stand unseren Atemschutzträgern zu einer nicht alltäglichen Weiterbildung zur Verfügung. Insgesamt stellten sich drei Atemschutztrupps der Herausforderung.

Die Anlage verfügt über drei mögliche Zugangswege, im Inneren gibt es wiederum mehrere Brandherde, wie z.B.: Zimmerbrand mit Bett, Brand eines Flansches einer Gasleitung und ein Brand eines Elektroverteilers, welche jeweils mit Gas befeuert werden können.

Nach einer kurzen Unterweisung unseres Ausbildungsleiters BI Alexander Ratzenböck zum Thema Strahlrohrführung ging es für die Trupps ins Innere der Anlage, wo Temperaturen zwischen 400 und 500°C auf die Atemschutzträger warteten. Während des Innenangriffs waren die Trupps unter ständiger Beobachtung, sowohl via Funkverbindung, als auch über ein Sichtfenster aus dem Bedienstand.

Alles in Allem wieder eine sehr lehrreiche Weiterbildung für unsere Atemschutzträger. Eine Ausbildung mit echtem Feuer und hitzigen Temperaturen ist sonst nicht so einfach möglich.

Herzlichen Dank an das gesamte Ausbildungsteam für die Organisation und die Bedienung der Anlage, sowie unseren Photographen für die tollen Fotos.