Montag, Oktober 25, 2021

+++ Umstellung auf 300 bar System dank VERBUND +++

Der Nikolaus bescherte der Freiwilligen Feuerwehr Edramsberg und vor allem den Atemschutzträgern eine riesen Freude. Nein, nicht direkt der Nikolaus, aber an seinem Ehrentag erfolgte die feierliche Übergabe durch die VERBUND AG, am Landesfeuerwehrkommando in Linz, an eine Abordnung des Kommandos der Feuerwehr Edramsberg.

Auf Initiative des Kommandanten und in enger Zusammenarbeit mit Josef Kaliauer vom VERBUND konnte eine unglaubliche Erleichterung für unsere Feuerwehr erreicht werden. Unser 2 Flaschensystem mit 200 bar Flaschendruck waren bereits seit geraumer Zeit in die Jahre gekommen und vor allem für die langen Angriffswege im Donaukraftwerk Wilhering-Ottensheim, welches in unseren Löschbereich fällt, nicht ausreichend, bzw. aufgrund des hohen Gewichtes der Stahlflaschen auch nicht sehr komfortabel für unsere Atemschutzträger. Da es in unserer Gemeinde nicht wirklich viele Gewerbebetriebe gibt, welche uns in derartigem Umfang unterstützen könnten, gelang es unserem Kommandanten, welcher seit Jahren eine ausgezeichnete Zusammenarbeit mit Herrn Kaliauer pflegt, diese Förderung auf die Beine zu stellen. Bereits die Jahre zuvor, würdigte der VERBUND immer wieder den Wert der Feuerwehren und subventionierte alle drei Feuerwehren der Marktgemeinde Wilhering.

So wurde bereits etwa unsere Wärmebildkamera durch den VERBUND finanziert. Diesmal sponserte die VERBUND AG 10.500€ für die Anschaffung 3 neuer Pressluftatmer nebst 300bar Carbonflaschen und jeder Menge Zubehör. Eine Investition die uns in diesem Ausmaß niemals möglich gewesen wäre, geschweige denn wir gewagt hätten, derartige Summen zu investieren.

Die KameradInnen der Feuerwehr Edramsberg und voran das Kommando, bedanken sich beim VERBUND, Prokuristin Mag. Ursula Cerne, Werksgruppenleiter Reinhard Kremslehner, Eveline Fitzinger und Josef Kaliauer für diese großartige Unterstützung.